Supermond und Sternschnuppenexplosion im April 2020

Supermond und Sternschnuppenexplosion im April 2020

Supermond und Sternschnuppenexplosion im April 2020

Die lange Durststrecke der Hobbyastronomen hat im April 2020 endlich ein Ende. Denn der April hat neben einem Vollmond in Form eines Supermondes auch einen Sternschnuppenstrom sowie einen guten Blick auf die “Starlink” Satelliten zu bieten. Im April können sich also wieder alle Blicke gen Himmel richten.

Sehenswerter Supermond am 08.04.2020

Am 08.04.2020 tritt der Mond um 4:35 Uhr in die Vollmondphase ein. Am Abend zuvor bewegt sich der Mond in einer Entfernung von gerade mal 356.910 Kilometer in Erdnähe vorbei und erscheint dadurch besonders groß und beeindruckend. Aus diesem Grund wird der Vollmond im April auch als Supermond bezeichnet. Die Nähe zwischen Mond und Erde kann dazu führen, dass es an den Küsten zu Springfluten kommt.

Der Vollmond im April wird übrigens auch als pinkfarbener Mond, als Eimond oder als Ostermond bezeichnet. Auch diese Bezeichnungen gehen vermutlich auf jahreszeitliche Beobachtungen zurück und spiegeln die Natur im April wider.

Lyriden zeigen sich im April am Nachthimmel

Nachdem es bislang in diesem Jahr erst wenige Sternschnuppen am Himmel zu sehen gab, kommen Hobbyastronomen im April endlich wieder auf ihre Kosten. In der Zeit zwischen dem 16. und dem 25. April 2020 kann man die Lyriden des Nachts am Himmel beobachten. Seinen Höhepunkt erreicht der Lyridenstrom am 22.04.2020. Da zufällig zu diesem Zeitpunkt Neumond ist, sind ideale Voraussetzungen für die Beobachtung der Sternschnuppen geboten. Wer zwischen 22 und 4 Uhr Richtung Himmel blickt, kriegt mit etwas Glück bis zu 20 Sternschnuppen pro Stunde zu Gesicht.

“Starlink” Satelliten sind im April am Himmel zu sehen

Wer in einer klaren Aprilnacht eine lange Kette von Lichtpunkten am Himmel bemerkt, die sich rasch bewegen, der erblickt vermutlich die “Starlink” Satelliten der Firma SpaceX. Die Firma wurde von Elon Musk gegründet und plant, zukünftig rund zehntausende dieser Satelliten die Erde umkreisen zu lassen.

Riesiger Asteroid im April 2020 in Erdnähe

Der Sternschnuppenstrom der Lyriden, der Supermond am 8. April sowie die “Starlink” Satelliten sind aber noch nicht die einzigen astronomischen Highlights in diesem Monat. Am 20. April bewegt sich ein großer Asteroid, der einen beeindruckenden Durchmesser von 1800 bis 4100 Metern hat, in Erdnähe.

Mit einer Entfernung von gerade mal 6,3 Millionen Kilometern zeigt sich der Asteroid 52768 (1998 OR2). Noch näher bewegt sich am 5. April 2020 der Asteroid 2020 DT3 an der Erde vorbei. Dieser Asteroid hat jedoch nur einen Durchmesser von 150 bis 330 Metern.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Rainer Kirmse , Altenburg

    Supermond

    Der Mond über Haus und Wiese
    Zeigt sich heut’ als wahrer Riese,
    Als ob er uns in der Krise
    Hier unten nicht allein ließe.

    Lang genug hat man ihn verschont,
    Nun will man wieder hin zum Mond.
    Höchste Zeit, dass ein Astronaut
    Mal wieder nach Frau Luna schaut.

    Rainer Kirmse , Altenburg

Schreibe einen Kommentar